Geophysikalische Untersuchung innerhalb eines Grabhügels

Erstmals hat ein Team der GGH einen lydischen Grabhügel von innen geophysikalisch vermessen. Dabei wurden alte z.T. römische Grabräubertunnel zur Durchführung der Messungen verwendet. Ziel ist die Ortung der Grabkammer. Die Untersuchungen wurden im Rahmen der Arbeiten in Sardis (Westtürkei) im Auftrag der  amerikanischen Harvard-Universität im Gebiet von Bin Tepe (türk: 1000 Hügel) durchgeführt.  Eingesetzt wurden Georadar, geoelektrische Tomografie und Geomagnetik mit dem Cäsiummagnetometer in Gradiometeranordnung.

[ Show all news ]